Sonderseminare


Überblick Kurse 2018:


- ADS/ADHS homöopathisch begleiten / 20.01.2018, 10 – 14 Uhr
- Anamnese einer Akuterkrankung / 17.02.2018, 11 - 13 Uhr
- NEU! Frauenmittel in der Homöopathie / 24.02.2018, 10 – 14 Uhr 
iiiKurs ist ausgebucht, deshalb biete ich ihn zusätzlich an am 03.03.2018
- Heuschnupfen homöopathisch behandeln / 21.04.2018, 10 – 14 Uhr
- Leitsymptome B / 26.05.2018, 10 – 14 Uhr
- NEU! Kummermittel in der Homöopathie / 18.08.2018, 10 – 14 Uhr 
- Herz-Kreislauferkrankungen homöopathisch behandeln / 03.11.2018, 10 – 14 Uhr

Die Kurse sind einzeln buchbar.
Bitte melden Sie sich für die jeweiligen Kurse bis 3 Tage vor Kursbeginn an.


Hier kommen Sie zu den einzelnen Kursbeschreibungen:

ADS/ADHS homöopathisch begleiten
Samstag, den 20.01.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro


Das Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom - ob mit oder ohne Hyperaktivität - ist für alle, die sich damit auseinandersetzen, eine wirkliche Herausforderung. Während die Schulmedizin auf Methylphenidate wie Ritalin vertraut, suchen Eltern heute einen natürlichen Weg, ihrem Kind bei dieser Erkrankung zu helfen.

Das Ziel dieses Seminares ist es, große und kleine Mittel der Homöopathie kennenzulernen, die sich in der Arbeit mit ADS- bzw. ADHS-Kindern bewährt haben.


Frauenmittel in der Homöopathie

Samstag, den 24.02.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro
Dieser Kurs ist ausgebucht, deshalb biete ich ihn zusätzlich an am Samstag, 03.03.2018 von 10 - 14 Uhr!

Im Mittelpunkt dieses Seminares stehen acht Frauenmittel mit ihren charakteristischen Wesenszügen, ihren Stärken und Schwächen, ihren Potentialen und Eigenarten.

Wir betrachten Seele und Körper der jeweiligen Konstitutionsmittel: ihre typischen Ängste, ihren wunden Punkt, ihre Liebe, ihren Stolz, ihre Leidenschaften.
Welches Mittel hat welches Selbstbewusstsein? Welcher Frauentyp sieht in anderen Frauen die Konkurrentin, im Älterwerden eine Gefahr? Welche Frauen leben für ihre Familie, welche dagegen kämpfen für ihre Freiheit?

Welche "Frau schmeißt alles hin und wird Prinzessin"? Welche schreibt ihre WhatsApps natürlich fehlerfrei und setzt noch ein "mit freundlichen Grüßen" darunter? Welche reagiert hysterisch auf Blumen- und Kaffeegeruch? Und welche Frau wäre gerne einmal "Sandbank im Meer statt der Fels in der Brandung"?

Ein Seminar, das empathisch und verständlich die unterschiedlichsten Frauentypen erklärt, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Potential zu entfalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.



Heuschnupfen homöopathisch behandeln

Samstag, den 21.04.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro

Gerade jetzt im Frühjahr leiden wieder viele Menschen an Heuschnupfen, einer allergischen Rhinitis. Die Augen tränen, die Nase juckt und nachts können diese Menschen nicht schlafen, weil sie husten müssen. Der Heuschnupfen beginnt oft in der Kindheit und beeinträchtigt massiv das Schul-, Arbeits- und Sozialleben der Betroffenen, sie fühlen sich ständig abgeschlagen und müde.

In diesem Kurs erhalten Sie zum einen ein Repertorium, also ein Nachschlagewerk, um mit einem Blick genau die Mittel zu sehen, die für bestimmte Symptome in Frage kommen.
Außerdem erhalten Sie eine Materia Medica, also eine Beschreibung von über 30 Heuschnupfenmitteln wie Wyethia helenoides, Squilla maritima, Euphrasia officinalis oder Arundo mauritanica.

Sie erhalten wertvolle Informationen und ein gut strukturiertes Skript zum mühelosen Einsatz homöopathischer Mittel zur Unterstützung Ihrer Heuschnupfen-Patienten!



Leitsymptome B

Samstag, den 26.05.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro

(Kursteile A und C folgen im jährlichen Wechsel, sodass Sie schließlich 60 weitere Mittel kennen).

Schon Hahnemann und Kent betonen, wie wichtig es ist, möglichst viele homöopathische Mittel zu kennen, um Erfolg bei unseren Patienten zu haben.

Heute lernen Sie folgende 20 Mittel kennen: Drosera, Chelidonium, Bromium, Allium cepa, Calcium fluoratum, Acidum picricum, Cocculus indicus, Digitalis purpurea, Secale cornutum, Acidum sulphuricum, Pyrogenium, Lilium tigrinum, Fluoricum acidum, Agaricus muscaricus, Ammonium carbonicum, Anacardium orientale, Borax, Kreosotum, Sambucus nigra und Symphytum officinale - wie immer mit ausführlichem Skript!

Freuen Sie sich, Ihr Wissen um diese "kleineren" homöopathischen Mittel zu erweitern!


Kummermittel in der Homöopathie

Samstag, den 18.08.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro

Kummer und seelischer Schmerz sind zentrale Themen in homöopathischen Anamnesen. Nicht immer sind Natrium muriaticum oder Ignatia angezeigt!

Jeder Patient hat seine ganz persönliche Art, mit diesem Seelenleid umzugehen: Kummer, Tränen, Wut, Hass, Eifersucht, Apathie - das Seelenleid kann sich in zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen. Kommt der Patient auch oft mit vordergründigen Themen wie z.B. Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder neuralgischen Beschwerden, wird schnell deutlich, dass ein tiefer Kummer dahinter steckt und die eigentliche Pathologie darstellt.

Unser Repertorium - das Synthesis - nennt unter der Rubrik "Gemüt - Kummer, Trauer" genau 149 Mittel. Es lohnt sich, nicht nur die großen, sondern auch kleine, sehr bewährte Mittel zu kennen!


Herz-Kreislauf-Erkrankungen homöopathisch begleiten

Samstag, 03.11.2018, 10 – 14 Uhr, 80 Euro


Bluthochdruck bleibt lange Zeit unerkannt und unbehandelt. In der Zwischenzeit wächst der Druck im Kreislauf täglich, wodurch das Herz stark belastet und geschädigt wird. Die physiologische Gefäßalterung setzt früher ein und schreitet schneller voran. Folgen sind Herzinfarkt, Schlaganfall, aber auch Nieren- und Augenerkrankungen.

Lernen Sie in diesem Seminar viele große und kleine homöopathische Mittel kennen, die "den Druck rausnehmen". Wir betrachten Mittel gegen Hypertonie und selbstverständlich auch bewährte Mittel bei Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen und Augenproblemen.

Wie immer mit Beispielen aus der Praxis, wie immer mit ausführlichem Skript!